DI Stefan Bauer-Wolf MSc

3040 Neulengbach
Hauptplatz 59
www.coaching-raum.at

Mobil: +43 (0) 676 75 346 78

bauer-wolf@oear.at

Download CV

Beratungsschwerpunkte

  • Management von Kooperationen und Netzwerken
  • Organisationsentwicklung, Moderation, Training
  • Executive Coaching und Team Coaching
  • Grenzüberschreitende und interregionale Entwicklungsprogramme
  • Regional Governance

Aus- und Weiterbildung

  • Höhere Technische Lehranstalt in Wien
  • „Raumplanung und Raumordnung“ in Wien und Newcastle upon Tyne (UK), (Abschluss: Dipl.Ing.)
  • „Organisationsentwicklung in Dienstleistungsunternehmen“ in Wien (IFF Universitätslehrgang, 2002 – 2004, Abschluss: MSc)
  • Coaching-Ausbildungen nach der Future-Methode (2010-2014), zertifizierter Future Coach und Trainer (www.future.at)
  • Professional Certified Coach (PCC), zertifiziert durch die International Coach Federation ICF (www.coachfederation.org)
  • Weiterbildungen systemischen Beratungsmethoden, Aufstellungsarbeit, interkulturelle Kompetenz, Kommunikation, Moderation, Projektmanagement

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Slowakisch (Grundkenntnisse)

Berufslaufbahn

  • Gesellschafter und Berater der ÖAR Regionalberatung GmbH seit 2002
  • Bereichsleiter für grenzüberschreitende und interregionale Projekte, Eco Plus Niederösterreichs Regionale Entwicklungsagentur Gesellschaft m.b.H., 1999 – 2002
  • Projektmanager für grenzüberschreitende und interregionale Projekte, Eco Plus, 1997 – 1999

Referenzprojekte

  • Evaluierung der “City Development Initiative in Asia (CDIA)”, 2014-2015
  • Planungsworkshop und Team-Retreat für das deutsch-sambische Programm zur Unterstützung des sambischen Dezentralisierungsprozesses (D4D), 2014
  • Entwicklung und Umsetzung des Qualifizierungsprogramms für KleinregionsmanagerInnen in Niederösterreich, 2013-2015
  • Capacity Assessment im Rahmen des deutsch-nigerianischen Kooperationsprojekts “Wachstum- und Beschäftigungsförderung”, 2013
  • Beratung des “Local Governance Program South Caucasus”, GIZ, inkl. Beratung der armenischen Territorialreform, 2012-2014
  • Aufbereitung der Lernerfahrungen des “Center for Cooperation with the Private Sector”, GIZ Südafrika, 2012
  • Experte der ÖROK Partnerschaft “Regionale Handlungsebene stärken”, 2012-2014
  • Trainer/Coach/Berater für GIZ Führungskräfte in der einwöchigen  ”Managementwerkstatt Capacity WORKS”  (2010-2015)
  • Evaluierung des Förderprogramms: Kleinregionsmanagement Niederösterreich, 2011
  • Aufbau einer Arbeitsgruppe der österreichischen ETZ Akteure, 2011
  • Capacity Assessment für die nationale Beschäftigungsstrategie Sierra Leone, 2011
  • Trainings und Beratungen von Kooperationsvorhaben der GIZ in der weltweiten Einführung des Managementmodells „Capacitiy WORKS“, über 30 Trainings zu 3 bis 5 Tagen in Asien, Afrika und Europa, 2009-2013
  • Netzwerk- und Strukturanalyse der Europaregion Donau-Moldau, seit 2009
  • ÖROK Governance Check, 2009
  • Konzeption und Umsetzung einer internationale „Regional Governance“ Konferenz des österreichischen Bundeskanzleramts, 2008
  • Publikation: Erfolgreich durch Netzwerkkompetenz, Hrsg.: Bauer-Wolf, Payer, Scheer; Springer Wien/New York, 2008
  • Beratung und Training für Vorhaben der deutschen Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH (Bangladesh, China, Georgien, Sri Lanka sowie Capacity WORKS Pilotgruppe Asien), 2007-2008
  • Konzeption und Umsetzung des ÖAR Intensivlehrgangs „Organisationsentwicklung in Raumplanung und Regionalentwicklung“, 2008
  • Nationaler Experte für die EU Studie „Regional Expenditures of the European Regional Development Fund (ERDF) and Cohesion Fund (CF) in 2000-2006“, 2007-2008
  • Moderation von Auftaktveranstaltungen grenzüberschreitender und interregionaler Strukturfondsprogramme 2007-2013, 2007-2008
  • Organisationsberatung für den transnationalen Kooperationsraum „Alps Adriatic Pannonia“ im Rahmen des INTERREG IIIC Projekts „Matriosca“, 2007
  • Beratungs- und Moderationstätigkeit im Rahmen des Projekts „Regionext“ (Schwerpunkt: Organisation der regionalen Zusammenarbeit der sieben steirischen Regionen), 2006 – 2007
  • Entwicklungspotenzial-Strategie für den Wirtschaftsraum A5 Nord (nordöstliches Weinviertel), 2006 – 2007
  • Moderation des bilateralen Forums „Grenzüberschreitende Umweltkooperation als Wettbewerbsfaktor“ der Euregio Steiermark – Slowenien, 2006
  • Gender Alp: Workshops zu Gender Mainstreaming in der Regionalentwicklung mit den Regionalmanagements Mühlviertel und Steyr-Kirchdorf, 2006
  • Prozessmoderation und –begleitung der Erstellung des transnationalen Ziel 3 Programms „Alpine Space II, 2006
  • Ex-ante Evaluierung des grenzüberschreitenden Ziel 3 Programms Österreich – Ungarn, 2006
  • Moderations- und Beratungstätigkeit im Rahmen des Projekts Iq-Train zu den Ziel3 Programmen zwischen Österreich, Tschechien, Slowenien und Italien, 2006
  • Design, Organisation und Moderation eines internationalen Lernevents zu Regional Governance, 2005
  • Erstellung der ÖROK Studie: “Europaregionen – Herausforderungen, Ziele, Kooperationsformen”, 2004
  • Regionalwirtschaftliches Entwicklungskonzept Linz-Linz/Land, 2004 – 2005
  • Halbzeit- und begleitende Evaluierung INTERREG IIIA Österreich-Ungarn, 2003 – 2005
  • Gender Mainstreaming in österreichischen Ziel1 und Ziel 2 Programmen (ÖROK Studie), 2003
  • Qualifizierungsberatung und Qualifizierungsverbundberatung für Betriebe in Niederösterreich, 2002 – 2006

This page is also available in English