Dr. Robert Lukesch

8350 Fehring
Hirzenriegl 55

Tel: +43 31 55 – 51 08
Fax: +43 31 55 – 51 08 – 14
Mobil: +43 664 233 80 27

lukesch@oear.at

Download CV

Beratungsschwerpunkte

  • Systemische Beratung für nachhaltige Gestaltung und Steuerung öffentlicher Aufgaben
  • Strategieentwicklung, Netzwerk- und Wissensmanagement in Unternehmen, Organisationen und Regionen
  • Kooperationsmanagement in der internationalen Zusammenarbeit
  • Forschung, Konzeptentwicklung und Politikberatung für soziale Innovation und regionale Governance
  • Training und Coaching für Teams und Führungskräfte

Aus- und Weiterbildung

  • Landwirtschaft/Agrarökonomik an der Universität für Bodenkultur Wien
    (Diplom-Ingenieur)
  • Soziologie und Völkerkunde an der Universität Wien (Magister und Doktor)
  • Politikwissenschaft am Institut für Höhere Studien Wien (p.g. Diplom)
  • Systemische Unternehmens- und Organisationsberatung und Coaching (Certified Management Consultant)
  • NLP (Neurolinguistisches Programmieren) – Trainer nach den Richtlinien des ÖDV-NLP

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Portugiesisch

Berufslaufbahn

  • Aufbau und Führung eines kooperativen Lebensmittelladens für biologische Produkte in Wien, 1981 – 1984
  • Leiter eines Programms für ländliche Entwicklung in Rwanda (1984 – 1987) für die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Österreichischen Ökologie-Institut in Wien 1988 – 1989
  • Berater der ÖAR – Regionalberatung GmbH 1989 – 1997
  • Selbstständiger Unternehmens-, Organisations- und Entwicklungsberater und Coach als Gesellschafter der
    ÖAR – Regionalberatung GmbH seit 1998

Referenzprojekte

  • Governance, Management und Evaluierung nachhaltiger Regionalentwicklung mit besonderem Augenmerk auf LEADER (u.a. europäische und nationale Evaluierungen von LEADER II bis zu den Programmen ländlicher Entwicklung 2014-2020)
  • Programm-, Strategie- und Managementberatung in der Internationalen Zusammenarbeit, namentlich für die GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) in Ländern Afrikas (seit 2015: Bénin, Kamerun, Madagaskar, Mali, Marokko, Tschad), Asiens (seit 2015: Laos, Nepal, Thailand) und Südosteuropas (Westbalkan)
  • Leitung des Programms „Regionalentwicklung in Nordalbanien“ im Auftrag der ADA (2011-2015)
  • Konzeptentwicklung, Beratung und Vortragstätigkeit betreffend Regionale Resilienz:
    • Link zur gemeinsam mit Harald Payer und Waltraud Winkler-Rieder für das Bundeskanzleramt erstellten Studie über die Krisenfestigkeit von Regionen, 2010;
    • Link zum Manuskript für den Buchbeitrag: Regionale Resilienz: Zur Intelligenz regionaler Handlungssysteme, erschienen im 2016 erschienenen Sammelband: Rüdiger Wink (Hgb.): Multidisziplinäre Perspektiven der Resilienzforschung
  • Methodenentwicklung für systemische Diagnose- und Lösungsarbeit (Regionalentwicklung, Evaluierung (u.a. gemeinsam mit deepfinding und dem SySt-Institut (syst.info)
  • Mitarbeit in europäischen zivilgesellschaftlichen Initiativen:

This page is also available in English