Potenzialanalysen und Machbarkeitsstudien

Entdecken, was möglich ist

Mit den Untersuchungen liefern wir Grundlagen für Investoren, Entscheidungsträger, Projektpartner und Förderstellen für die Entscheidung zur Realisierung von Projekten.

Im Rahmen von Potenzialanalysen erarbeiten wir die Entwicklungsmöglichkeiten einer Region. Wir beraten über die grundsätzliche Möglichkeit, die “noch zu hebenden Schätze der Region”, sowie über die mögliche Ausrichtung und Marktchancen touristischer Projekte.

Mit Machbarkeitsstudien überprüfen wir die sachliche und wirtschaftliche Realisierbarkeit von touristischen Projekten. Wir geben einen systematischen Überblick und Entscheidungsgrundlagen über:

  • die touristische Relevanz und regionale Bedeutung
  • das wirtschaftliche Potenzial und die strategische Positionierung
  • den Ressourcenbedarf bezüglich Kosten, Investitionen, Finanzierung und Personal
  • die organisatorische Umsetzung, insbesondere über Betreiber- und Betriebsstrukturen
  • die regionalwirtschaftlichen Auswirkungen und Wertschöpfungsprognosen
  • die Strategien zur Realisierung des geplanten Projekts.

Weiters erstellen wir auch detaillierte, über den Umfang von Machbarkeitsstudien hinausgehende, Prognoserechnungen, Betriebskonzepte und Umsetzungspläne.

Wir erstellen Potenzialanalysen und Machbarkeitsstudien beispielsweise für Museen, Besucherzentren, Veranstaltungszentren, Erlebnis- und Freizeitwelten, thementouristische Angebote, Seilbahnen, Hotels, die Nutzung historischer Bauten und Anlagen wie Burgen, Schlösser, Gärten, Eisenbahnen.

Ausgewählte Referenzen:

  • Evaluierung Kulinarik-Initiativen im Rahmen des Programms LE07-13, Auftraggeber: BMLFUW, 2015
  • EQUITY SI-AT Lebensqualität für Menschen mit Behinderung in Sport und Freizeit, ETZ-Projekt, Auftraggeber: Behindertenselbsthilfegruppe Hartberg, 2014
  • Vernetzung St. Martins Therme & Lodge, Auftraggeber: Seewinkel Thermeninfrastruktur GmbH, 2014
  • Machbarkeitsstudie „Erlebnis Staatzer Berg“, Auftraggeber: Gemeinde Staatz, 2012
  • Studie „Methodik zur Einschätzung des ökonomischen „benefits“ von Natura 2000-Gebieten für Tourismus und Beschäftigung“,  Auftraggeber: EC, DG Env, 2011
  • Feasibility Studie Seilbahnen Kotor (Montenegro), Auftraggeber: Tourismusministerium Montenegro, Austrian Development Agency, 2007
  • Strategiestudie „Rolle des Tourismus für die Entwicklung des ländlichen Raumes“, Auftraggeber: BMWA Abt. Tourismus-Förderungen, 2007

    This page is also available in English