Soziale Netzwerkanalyse

Beziehungen sichtbar machen

Menschen und Organisationen sind vernetzt. Mit der Technik der sozialen Netzwerkanalyse messen wir das soziale Kapital einer Person, eines Unternehmens oder einer ganzen Region. Gemeinsam mit unseren KundInnen definieren wir, welche Beziehungen erhoben und in ihrer Qualität bewertet werden sollen:

  • Projektkooperationen
  • Beteiligungen an regionalen Veranstaltungen und Initiativen
  • Mitwirkung in Entscheidungsgremien
  • Regionale und sektorale Netzwerke

Mittels Fragebögen und statistischer Auswertung erheben wir die Strukturen und die Qualitäten von Beziehungen.

Die Ergebnisse der Sozialen Netzwerkanalyse werden verwendet, um die Kooperation im Netzwerk zu optimieren. Beispielsweise erheben wir die Kommunikationsbeziehungen innerhalb eines Unternehmens oder einer Region, um zentrale Kommunikationsknotenpunkte zu erkennen. Denn die Kommunikation von Wissen ist wesentlich für den Erfolg von Unternehmen und Regionen. Wir erstellen auf Basis unserer Analyse Empfehlungen und Werkzeuge für die laufende Verbesserung der Wissenskommunikation und der Kooperationsbeziehungen in betrieblichen, regionalen und sektoralen Netzwerken.

Ausgewählte Referenzen:

  • Netzwerkanalyse Europaregion Donau-Moldau (2010-2011), Auftraggeber: Amt der Oberösterreichischen Landesregierung
  • Das Forschungsnetzwerk der Region CENTROPE (2009), Auftraggeber: ecoplus GmbH
  • Netzwerkanalyse der Außenbeziehungen der Steiermark (2008): Auftraggeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung
  • Innovative Energieregionen und Energieexperten. Grundlagenerhebung zum Wettbewerb „Energieregionen der Zukunft“ (2004), Auftraggeber: Energieverwertungsagentur, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

This page is also available in English